Dolly Buster

Aus Pornopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dolly Buster
Dolly Buster.jpg
Dolly Buster, Foto: Dolly Buster GmbH
Geburtsdatum: 23. Oktober 1969
(Alter: 45) Waage
Geburtsort: Prag, Tschechien
Geburtsname: Kateřina Nora Bochníčková
Körpermaße: 106-58-87 cm (42-23-34 in)
BH-Größe: 85 E (38DD)
Größe: 175 cm (5 ft 9 in)
Gewicht: 52 kg (115 lbs)
Augenfarbe: Grün
Haarfarbe: Blond
Abstammung: Deutsch-Tschechisch
Pseudonym(e): Mandy Rice, Mandy Dvorjack, Katja-Nora Baumberger
Anzahl Filme: 40
Offizielle Website



 Dolly Buster bei MySpace

Dolly Buster, bürgerlich Nora Baumberger (* 23. Oktober 1969 in Prag, Tschechien) ist eine deutsch-tschechische Produzentin, Regisseurin, Schauspielerin, Autorin, Malerin und ehemalige Pornodarstellerin (Aktiv von 19892001).

Aktuelles

  • Am 1. Mai 2009 um 20:15 Uhr war Dolly zu Gast bei der Promi Kocharena auf VOX.
  • Am 21. Mai 2009 um 23:10 Uhr wird Die Episode "Pornostars nach ihrer Karriere - Sex war gestern!" aus der Reihe "Exklusiv - Die Reportage" auf RTL II ausgestrahlt. Hier wird neben Kelly Trump und Leonie Saint auch der Alltag von Dolly Buster nach dem Ausstieg aus dem Pornogeschäft gezeigt.
  • Am 18. Mai 2012 läuft um 12:00 Uhr auf ZDFinfo die Reportage Bye, bye Porno mit Dolly Buster.
  • Am 13. Juni 2012 läuft um 12:30 Uhr auf ZDFinfo die Reportage Bye, bye Porno mit Dolly Buster.
  • Am 15. Juni 2012 läuft um 2:00 Uhr auf ZDFinfo die Reportage Bye, bye Porno mit Dolly Buster.
  • Am 2. Juli 2012 läuft um 4:30 Uhr auf ZDFinfo die Reportage Bye, bye Porno mit Dolly Buster
  • Am 31. Juli 2012 läuft um 10:30 Uhr auf ZDFinfo die Reportage Bye, bye Porno mit Dolly Buster.
  • Am 1. August 2012 läuft um 3:30 Uhr auf ZDFinfo die Reportage Bye, bye Porno mit Dolly Buster.
  • Am 4. Oktober 2012 läuft um 4:30 Uhr auf ZDFinfo die Reportage Bye, bye Porno mit Dolly Buster.

Leben

1992 wurde Dolly Buster in Cannes von einem TV-Team der Sendung "Schreinemakers Live" entdeckt und kurz darauf zum Live-Auftritt nach Köln eingeladen.

Am 17. Juni 1992 erscheint das Magazin "Stern" mit einer Titelstory zum Thema "Die gespielte Lust - hinter den Kulissen der Pornoindustrie". Auf dem Titelbild war Dolly Buster abgebildet. Darauf folgten TV-Auftritte bei "Hans Meiser" und "Der heisse Draht".

1993 wurde Matthias Frings (Produzent und Moderator der Sendung "Liebe Sünde" auf VOX) auf sie aufmerksam und lud sie in seine Sendung ein. Es folgten weitere Auftritte bei "Schmidteinander", "Gottschalk - Die Late Night Show", "Spiegel TV-Interview" mit Sandra Maischberger und sie wurde als offizielle VOX-Botschafterin neben Matthias Frings zur IFA Berlin eingeladen.

1994 spielt sie eine Rolle in dem Kinofilm "Voll Normaaal".

1995 kommt ihr erster Song "Make Love (Make No War)" auf den Markt und 1996 folgt "Shake it up". Das Quiz bei Peep! mit Dolly beginnt, indem sie erotische Fragen stellt. Mit den Worten "A, B oder C" wird Dolly zum Kult der Sendung.

1998 erscheint ihr Cover von dem Song "Schöner, fremder Mann" von Connie Francis.

1999 Premiere von "Planet Dolly" auf RTL II.

2000 kommt ihr Buch "Alles echt!" auf den Markt. Im selben Jahr synchronisiert sie in zwei Folgen die Stimme einer Krankenschwester in der Trickfilmserie "South Park" und ist zu Gast bei Big Brother.

Im Oktober 2001 erscheint ihr 2. Buch "Hard Cut".

2003 erscheint ihr 3. Buch "Tiefenschärfe".

Bei der Europawahl 2004 kandidierte sie für die tschechische Partei NEI für das Europäische Parlament. 2004 erscheint ihr 4. Buch "Und damit: Buster!". Im selben Jahr zieht Dolly beim Dschungelcamp ("Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!") ein. Danach macht sie Werbung für den Erotikkanal Blue Movie.

2006 beginnt ihre Ausstellung „Color Crash“ mit 31 Werken im Hamburger Café Keese, wo Dolly ihre eigenen Gemälde vorstellt.

2008 stellt sie die Erotikserie bei einer Pressekonferenz "Gute Mädchen, böse Mädchen" von Beate Uhse TV vor. Im Oktober ist sie Teilnehmerin bei "Das perfekte Promi-Dinner" auf Vox.

2009 tritt sie als DJane in Diskotheken auf.

Dolly unterstützte mit ihrem Engagement die "Deutsche Aidshilfe", "Muko-Kick", "Children for Tomorrow", UNESCO und "Aktion Sorgenkind".

2012 ist Dolly Buster in der Reportage Bye, bye Porno auf ZDFinfo zu sehen. Dolly berichtet über ihre Malerei; darüber, was sie inspiriert und warum sie am liebsten Frauenkörper malt. Auf einer Ausstellung ihrer Bilder kommt ein Kunstkritiker zu Wort, der für die Feuilletons verschiedener Zeitungen schreibt. Seiner Meinung nach kann Dolly malen. Er beschreibt Dollys Stil, bei dem zunächst etwas gemalt und anschließend dekonstruiert wird.

Auszeichnungen

  • 2003: Venus Award – Beste Erotik Innovation
  • 2001: Venus Award – Bestes Web Design International

Filmografie

TV-Auftritte

  • Arabella
  • VIVA "Vivasion" mit Stefan Raab
  • Harald Schmidt "Late Night"
  • RTL "Veronas's Welt"
  • Wiener Opernball
  • TV Serie "Rote Meile"
  • "Anke Late Night"
  • "Liebe Sünde"
  • "Oliver Geißen Show"
  • "Darüber lacht die Welt" mit Hape Kerkeling
  • "Karl Dall Show"
  • Kinofilm "UI KAMENAK"

Autogrammadresse

Dolly Buster GmbH
Am Schornacker 66
46485 Wesel
Germany

Weblinks

  • Dolly Buster Filme auf DVD bestellen