Captain John

Aus Pornopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Captain John
Captain John 4.jpg
Pseudonym(e): Capt. John
Anzahl Filme: 14

Captain John ist ein amerikanischer Pornodarsteller, Produzent und Regisseur.

Leben

Captain John ist Yacht-Captain und Flugzeugpilot auf der ganzen Welt. Er ist Großwildjäger in Afrika und macht Speerfisch- und Hai-Turniere auf der ganzen Welt. Er baut außerdem professionell Harley-Davidson-Motorräder und ist Rennfahrer.

Captain John macht High-End-Auto-Restaurationen (Rolls Royce und Bentley) und ist Erwachsenenfilmstar und Swinger, hauptsächlich in Europa. Er ist Weltreisender und Abenteurer und ein internationaler Playboy wie NY Times, New Yorker und GQ Magazine berichtet.

1970 startet Captain John seine Karriere als Produzent, Regisseur und Darsteller. Seitdem hat er in über 14 Filmen mitgewirkt und für Labels wie Steroid gearbeitet. Captain John ist auch in der Dokumentation "American Swing" zu sehen.

Captain John organisiert Sex-Parties und ist mit Zarina zusammen.

Filmografie (Auswahl)

Titel Studio Jahr
Audrey Hollander: Ass and Pussy Fist At the Same Time Sweet Pictures 2009
Das Grinsen wird dir gleich vergehen Steroid
Dein Arsch wird bluten Steroid Supercore
Doppelfaust bekommst du Luder Steroid Supercore
Entjungferung DBA Supercore XXX 2007
Fist and Fuck All Summer Long Cumplexxx/Sweet Pictures
Gierige Spalten DBA Supercore XXX 2007
Hot Weekend DBA Supercore XXX
Mach mir die Stute Steroid Supercore
Offene Grotten DBA Supercore XXX 2007
Orgasmische Zuckungen DBA Supercore XXX
Platinum Girls DBA Supercore XXX
Triefende Fötzchen DBA Supercore XXX 2007
Ungestillte Lust DBA Supercore XXX

Fotos

Videos

Pressespiegel

Name Titel Medium Jahr
New York Magazine (27. März 2009) Video: Swingin’ Grandmas Recall Seventies Sex Club[1] Online 2009
Vulture (27. März 2009) Veteran Swingers Remember Plato’s Retreat[2] Online 2009

Einzelnachweise

  1. Video: Swingin’ Grandmas Recall Seventies Sex Club, New York Magazine, 27. März 2009
  2. Veteran Swingers Remember Plato’s Retreat, New York Magazine, 27. März 2009

Weblinks