Veronica Rodriguez

From Pornopedia
Veronica Rodriguez
Veronica Rodriguez, Foto: Baldwin Saintilus
Geburtsdatum: 1. August 1991
(Alter: 32) Löwe
Geburtsort: Maracay, Aragua, Venezuela
Beruf: Pornodarstellerin
(2011-?)
Körpermaße: 84-64-86 cm
(33-25-34 in)
S-XS-XS
BH-Größe: 70 C (32B)
Größe: 160 cm (5 ft 3 in)
Gewicht: 45 kg (99 lb)
Schuhgröße: 38 EU (7 US)
Augenfarbe: Braun
Haarfarbe: Brünett
Abstammung: Venezolanisch
Pseudonym(e): Veronica Rodrigue, Barbie (BangBros), Barbie Bree, Barbie Booty (Reality Kings)
Anzahl Filme: 463+

Veronica Rodriguez (* 1. August 1991 in Venezuela) ist eine venezolanische Pornodarstellerin. Aktiv seit 2011. Sie ist die ältere Schwester der Darstellerin Katya Rodriguez. Wie ihre Schwester ist sie des Squirting mächtig.

Leben

Veronica Rodriguez ist eine amerikanische Pornodarstellerin und Model. Sie ist seit 2011 in der Pornoindustrie und hat bisher in über 330 Szenen mitgewirkt. Sie hat unter vielen verschiedenen Namen gespielt - Veronica Rodrigue, Barbie (bei BangBros), Barbie Bree und Barbie Booty (bei Reality Kings), aber sie wurde mit ihrem eigenen Namen erfolgreich im Pornogeschäft. Veronica hat kürzlich ihre eigene Website und Produktionsfirma gegründet.

Veronica Rodriguez wurde am 1. August 1991 in Venezuela geboren. Sie besuchte eine katholische Privatschule, in der die Mädchen von den Jungen getrennt unterrichtet wurden. Deshalb küsste sie sich zum ersten Mal mit einem Mädchen. Nach der Scheidung ihrer Eltern brachte ihre Mutter sie in die USA. Sie kam vor 10 Jahren in die USA und blieb vier Jahre in Chicago, aber sie mochte diesen Ort nie, da es ihr in Chicago zu kalt war. Dann zog sie nach Miami und das ist der Ort, an dem sie sich wie zu Hause fühlt. In Miami besuchte sie eine öffentliche Schule und während dieser Zeit wurde sie wild, weil sie so viel Freiheit hatte. Mit 16 Jahren verlor sie die Jungfräulichkeit. Bevor sie in die Pornowelt eintrat, hatte Veronica einen Job in einem Einkaufszentrum, wo sie als Verkäuferin arbeitete. Sie musste hart arbeiten, irgendwann sogar mit zwei Jobs, um für die Schule bezahlen zu können. Es war offensichtlich nicht genug, also wurde sie eines Tages eingeladen, als Extra in einem Pornofilm aufzutreten. Das Geld war gut und sie mochte auch die Aufmerksamkeit, also kam sie jede Woche zurück und drehte Szenen, und so begann ihre Karriere. Sie hatte ihre erste Szene mit Bang Bros in Miami und es war eine Boy / Girlszene.

Veronica kommt aus Venezuela, lebt aber jetzt in Miami und fliegt oft zur Arbeit nach Los Angeles. Sie inszeniert und produziert Szenen für ihre Website und engagiert ein Kamerateam, einen Fotografen und ihr eigenes männliches Talent. Sie nimmt an Pole-Dance-Kursen teil und tanzt gelegentlich.

Über Analsex sagte sie einst: „Natürlich werde ich es tun, aber es wird nur für meine Website sein.“

Filmografie

Titel Studio Jahr
About to Blow 3rd Degree 2011
Amateur Assault Vince Vouyer Unleashed 2011
Corrupt Minds Zero Tolerance 2011
Facial Fest 14 Bang Productions 2011
Natural Born Swallowers 6 Lethal Hardcore 2011
Teen-ie Bikini 3rd Degree 2011
Trashy Teen Pick-Ups Zero Tolerance 2011

Fotos

Cover

Auszeichnungen

  • 2013:
  • 2014:
    • AVN Award (Nominierung) – Best All-Girl Group Sex Scene, Party of Three 7 (2013)
    • The Fannys (Nominierung) – Female Performer of the Year
    • The Fannys (Nominierung) – Ethnic Performer of the Year
    • XBiz Awards (Nominierung) – Best Scene - Vignette Release, Barely Legal 131 (2012)
    • XRCO Awards (Nominierung) – Cream Dream of the Year
  • 2015:
    • AVN Award (Nominierung) – Best Three-Way Sex Scene: G/G/B, Latinas On Fire (2013)
    • AVN Award (Nominierung) – Fan Award: Favorite Female Porn Star
    • AVN Award (Nominierung) – Best Girl/Girl Sex Scene, Apocalypse X (2014)
    • AVN Award (Nominierung) – Best POV Sex Scene, Dress-Up Dolls (2013)
    • XBiz Awards (Nominierung) – Best Supporting Actress, Apocalypse X (2014)
    • XBiz Awards (Nominierung) – Female Performer of the Year
    • XRCO Awards (Nominierung) – Cream Dream of the Year
  • 2016:
    • AVN Award (Nominierung) – Best Solo/Tease Performance, Freaky Petite (2015)
    • AVN Award (Nominierung) – Fan Award: Favorite Female Porn Star
    • Xbiz Award (Nominierung) – Best Scene - All-Sex Release, [[Freaky Petite (2015)
    • Xbiz Award (Nominierung) – Best Scene - Couples-Themed Release, [[Lock and Load (2015)
  • 2017:
  • 2018:
  • 2019:
    • AVN Award (Nominierung) – Best Girl/Girl Sex Scene, Girls Gone Pink (2018)
    • Pornhub Award (Nominierung) – Splash Zone Top Squirting Performer
    • Spank Bank Award (Nominierung) – Sensational Scissorist
    • Urban X Awards: (Nominierung) - Social Media Star of the Year

Weblinks

  • Veronica-Rodriguez-Filme downloaden oder streamen
  • Veronica-Rodriguez-Filme auf DVD bestellen